Industry 4.0 bei CSC: Wir arbeiten an "intelligenten" Lagern, verbesserten Materialien und neuen Technologien.

Engineering Performance Bearings - Qualität die überzeugt

Vom Rohstoff bis zum fertigen Lager

Unseren Qualitätsstahl kaufen wir bei zertifizierten Händlern ein. Die meisten für die Fertigung von Wälzlagern notwenigen Prozessschritte werden bei CSC inhouse durchgeführt. CSC verfügt über eine hochwertige Maschinenausstattung wie z.B. Maschinenzentren von Traub-Index, Schleifmaschinen von Thielenhaus und G&N oder Härteöfen von Aichelin. Unser Qualitätsmanagementsystem überwacht den gesamten Herstellungsprozess vom Auftragseingang bis zum Versand der Wälzlager. Moderne Technologien ermöglichen hierbei eine hohe Nachverfolgbarkeit der Chargen oder sogar einzelner Lager.

Innovation, Investitionen & Qualität

In den vergangenen Jahren wurden über 25 Mio. USD in neue Technologien investiert um Lager für unsere Kunden zu produzieren, die noch genauer und präziser sind. Industry 4.0 bei CSC: Zusammen mit Hochschulen und Forschungspartnern arbeiten wir an „intelligenten“ Lagern, verbesserten Materialien und neuen Technologien, um für zukünftige Anforderungen besser gerüstet zu sein.

Intelligente CSC-Wälzlager – mit cleveren Sensoren von BestSens.

Unser Partner, die BestSens AG, macht Lager in Pumpen, Getrieben, angetriebenen Werkzeugen und anderen Maschinen „intelligent“. Mit dem Bearing Monitoring System „ BeMoS®“ lassen sich Kugellager online und in Echtzeit vermessen und diagnostizieren.

BeMoS® vereint mit der patentierten Surface Acoustic Wave-Technologie, der Körperschallmessung und der Temperaturmessung drei Technologien in einem System. Sind die Sensoren im Lagerträger montiert, wissen z.B. das Lager und die Pumpe über sich selbst Bescheid und können im Umfeld von Industrie 4.0 mit anderen Maschinen im Netzwerk kommunizieren.

Zu den BeMoS® Kunden zählen z.B.: SERO Pump Systems GmbH, CP Pumpen AG, Fernwasserversorgung Oberfranken, Kapp GmbH & Co. KG, Lasco Umformtechnik GmbH , ADDINOL Lube Oil GmbH …