Erfolg braucht mehr Platz!

Mit einem symbolischen ersten Spatenstich wurde am Mittwoch, den 10. April 2019 der Grundstein für den Neubau der CSC Bearing in Wiesentheid gelegt. CSC Präsident Zhu Keming war extra aus China angereist, um gemeinsam mit den Geschäftsführern Dr. Markus Wolf und Sigolf Meinck den Startschuss zu geben.

In Wiesentheid wird in den nächsten Monaten eine großzügige Lagerhalle, Büroräume und ein Research & Development Center mit eigenem Messlabor entstehen.

Seit mehr als sechs Jahrzehnten ist die CSC Bearing Ltd. ein weltweit tätiger Hersteller von Wälzlagern, Rillenkugellagern und Hochpräzisionslagern mit ca. 100 Mio. USD Jahresumsatz und mehr als 1000 Mitarbeitern. Das Design und die Auslegung der Lager erfolgen in Deutschland, die Produktion findet unter deutscher Kontrolle in Asien statt. Neben einem breiten Programm von Standardkugellagern fertigt CSC eine große Anzahl an Sonderlagern unter anderem für die Automobilindustrie. CSC hat sich aber auch für weltweit namhafte Hersteller von Antrieben, Getrieben, Werkzeugmaschinenspindeln, Aufzügen und Baumaschinen einen Namen gemacht.

Schon 2015 hatte man bei CSC erkannt, dass eine direkte Anlaufstelle für europäische Kunden in Deutschland große Vorteile mit sich bringt und eine Lagerhalle und Büroräume angemietet. Der Erfolg ließ nicht lange auf sich warten, sodass man sehr schnell an seine Kapazitätsgrenzen stieß. „Mit dem Neubau schließen wir nahtlos an unseren Erfolg in den letzten Jahren an und können so noch besser und effizienter unsere europäischen Kunden bedienen“, erklärt Geschäftsführer Dr. Markus Wolf. Von Deutschland aus bedient CSC Bearing Kunden in Zentraleuropa, von Skandinavien bis Süditalien und von Großbritannien bis zum Baltikum!